Skip to content

Informationen für zugewanderte Schülerinnen und Schüler

VABO – Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen für zugewanderte Schülerinnen und Schüler

“In VABO-Klassen erhalten Jugendliche mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen verstärkt Sprachförderung. Das Jahr schafft Übergänge in das reguläre berufliche Schulwesen und wird mit einer Deutschprüfung abgeschlossen.” (vgl. Informationen des Kultusministeriums)

Du bist vor kurzem in Deutschland angekommen und möchtest an unserer Schule Deutsch lernen und verschiedene Sprachzertifikate (z.B. A2 und B1) erwerben?

Dann schreibe uns z.B. eine E-Mail an die folgende E-Mail-Adresse: 

E-Mail: Schule-International 

Ansprechpartner im Landkreis Karlsruhe für ukrainische, zugewanderte Schülerinnen und Schüler finden Sie hier: Ansprechpartner für ukrainische Schülerinnen und Schüler Landkreis KA

Wir benötigen von Dir immer folgende Unterlagen, gerne auch eingescannt per E-Mail:

  1. unterschriebenes Anmeldeformular (Aufnahmeantrag International als PDF oder Aufnahmeantrag International als Word-Dokument)
  2. einen kurzen Lebenslauf
  3. Ausweisedokumente (Kopie) und/oder die Anmeldebescheinigung im Einwohnermeldeamt (Kopie)
  4. einen Nachweis des Masernimpfschutzes

Wenn alle Unterlagen vorliegen können wir eine Aufnahmemöglichkeit an unserer Schule prüfen. Wir freuen uns auf Dich!

Schicke bitte Deine Unterlagen per E-Mail an Schule International,  oder bringe diese in unserem Sekretariat vorbei. Einfach in den Briefkasten werfen. 

Viele Grüße aus Bretten

Leitung: OStR Sven Hölig (Tel.: 0721 936 – 61778), Raum 102
Assistent/in AVdual und VABO: TOL´in Nicole Dietz

FAQs zum Thema VABO und Unterricht für Zugewanderte an den BSB

Informationen des Kultusministeriums insbesondere für ukrainische, zugwanderte Schülerinnen und Schüler finden Sie hier.

Unser VABO bietet Dir folgende Vorteile:

    • für berufsschulpflichtige Jugendliche 
    • insbesondere für zugewanderte Schüler*Innen mit geringen Deutschkenntnissen 
    • Aufnahme auch im laufenden Schuljahr direkt nach Ankunft in Deutschland möglich (sofern Schulplätze frei sind) 
    • Vorbereitung auf den Alltag in Deutschland 
    • im Anschluss Besuch eines weiterführenden Bildungsgangs (z. B. AVdual) oder
    • Übergang in eine duale Berufsausbildung 
    • Erwerb der deutschen Sprache im sprachsensiblen Fachunterricht in allen Fächern 
    • Sprachförderung im beruflichen Kontext verschiedener Berufsprofile 
    • handlungsorientierter, projektbasierter Unterricht 
    • lebensweltbezogene Projekte (Lernprojekte) 
    • Vertiefung von Allgemeinbildung 
    • Berufliche Orientierung 
    • Lernberatung und Zielvereinbarungsgespräche 
    • individuelle Förderung 
    • Betriebspraktikum möglich 
    • Sprachzertifikate A2 und B1 möglich 
    • Dauer der Ausbildung = 1 Schuljahr (Wiederholung möglich)
    • bei erfolgreichem Sprachzertifikat ist der Übergang ins AVdual (Hauptschulabschluss) möglich