Skip to content

BSB-Abiturfeier mit Appell für Demokratie

„Habt den Mut, eure Träume zu verwirklichen.“

88 Abiturientinnen und Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums haben in diesem Jahr das Abitur an den BSB bestanden. Schulleiterin Nicole Roeder appellierte in ihrer Ansprache an die Jugendlichen, Verantwortung zu übernehmen:

„In einer Demokratie zu leben, ist nicht nur ein Privileg, sondern auch eine Verantwortung. Sie sind die nächste Generation, die wählen, debattieren und entscheiden wird. Und Ihr Beitrag ist mehr als nur ein Like auf Social Media wert!“ Verantwortung übernehmen klinge oft schwer, sei aber auch eine spannende Herausforderung und bedeute, dass man Entscheidungen zu treffen habe und bereit sei, aus Fehlern zu lernen. Roeder dankte allen Eltern und Lehrenden, die die Absolventen auf ihrem bisherigen Lebensweg und in den vergangenen Jahren in ihrem Schulalltag begleitet und durch die Prüfungen geführt haben.

„Ich gratuliere euch im Namen der gesamten Schulgemeinschaft, ihr habe einen Gesamtschnitt von 2,4 erreicht“, rief Abteilungsleiterin Andrea Neumann den frisch gebackenen Abiturientinnen und Abiturienten im Brettener Hallenzentrum „Im Grüner“ zu.  Neumann dankte dem Organisationsteam, das die Feier geplant und vorbereitet hatte. „Als verlässliches Team erfolgreich und eigenverantwortlich zusammenzuarbeiten ist eine Kompetenz, die keine KI ersetzen kann und euch auch in Zukunft weiterbringen wird.“, so Neumann. Das Kollegium habe bei dem diesjährigen Jahrgang am meisten die Loyalität der Lernenden untereinander geschätzt. „Ihr bleibt euch selbst treu. Das macht euch authentisch“, würdigte Neumann den diesjährigen Jahrgang.  „Erhaltet euch eure Fantasie und eure Träume. Habt den Mut, eure Träume zu verwirklichen“, so Neumanns Appell. 

Für eine Gesamtleistung besser als 2,0 wurden folgende Abiturientinnen und Abiturienten mit Buchpreisen der Firma Blanc & Fischer ausgezeichnet: Laura Katz (1,1), Jan Lukas Nonnenmann (1,2), Levin App und Monique Jimenez Mejias (1,3), Adrian Rüb und  Selina Justinek (1,4), Luke Ament, Hanna Setzer und Benedikt Anton Hauser (1,5), Süeda Güldüroglu, Chloé Marijanovic und Kai Brenner (1,6), Anastasia Eske, Daniel-Marius Haiduk und Paul Banghard (1,7), Erika Braun, Michaela Bandel und Lara Bejjati (1,8) und Alina Piccinonno(1,9).

Zudem wurden wieder zahlreiche Firmenpreise verliehen. So ging der Blanc & Fischer Technikpreis an Levin App, der Seeburger Preis an Jan Lukas Nonnenmann, der Preis der Dr. Gaide Stiftung an Laura Katz und Anna Hedrich. Mit dem Sozialpreis der Sparkasse Kraichgau wurden Hannes Glück und Almira Krüger ausgezeichnet. Bei der Verleihung der Schulpreise wurden Faro Leo-Luca Giuliano und Emma Hachtel mit der Maul Medaille ausgezeichnet. Der Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ging an Levin App, Luke Ament und Selina Justinek, der Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker an Adrian Rüb, Laura Katz, Jan Lukas Nonnenmann, Kai Brenner, Süeda Güldüroglu und Anastasia Eske. Mit dem Abiturpreis der Gesellschaft für Informatik wurden Jan Lukas Nonnenmann, Paul Banghard, Damian Kevin Schmidt, Pius Gerst, Benedikt Anton Hauser und Adrian Rüb ausgezeichnet. Der Preis Wissenschaft in den Schulen ging an Anastasia Eske, der Scheffel Preis an Kai Brenner. 

Mit dem Preis der Deutschen Mathematiker Vereinigung wurde Luke Ament ausgezeichnet,  mit dem Preis der Vector Stiftung Kai Brenner und Chloe Marijanovic.  Der Preis der Heidehof-Stiftung ging an Laura Katz, der Preis des Deutschen Spanischlehrer Verbands an Noemi Vasile und Monique Jimenez. Der Preis der Landeszentrale für politische Bildung wurde an Veronika Schöner verliehen, der Preis des Vereins für Socialpolitik an Laura Katz  Der Förderpreis der Schule ging an Daniel Haiduc, Lucia Wirth, Michaela Bandel und Chloe Marijanovic.