Skip to content

An den Beruflichen Schulen Bretten

Foos zum stellvertretenden Schulleiter ernannt

220402_Nicole_Roeder_KM_Foos

Stuttgart/Bretten. Erfreuliche Post aus Stuttgart: Klaus-Martin Foos, der bisher die stellvertretende Schulleitung der Beruflichen Schulen Bretten (BSB) kommissarisch innehatte, erhielt das von Kultusministerin Theresa Schopper unterzeichnete Bestellungsschreiben zum stellvertretenden Schulleiter. Die kommissarische Schulleiterin Nicole Roeder, die das Schreiben überreichte, sprach Foos den Dank und die Glückwünsche der gesamten Schulgemeinschaft aus. „Seine wertvolle Arbeit, seine sympathische Art und sein Engagement sprechen für sich. Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit und wünschen ihm alles erdenklich Gute, weiterhin viel Erfolg und Freude bei seiner verantwortungsvollen Tätigkeit.“

Klaus-Martin Foos wurde 1965 in Bretten geboren. Nach der mittleren Reife an der Brettener Max-Planck-Realschule absolvierte er 1986 die Abiturprüfung an der Balthasar-Neumann-Schule in Bruchsal. Die duale Ausbildung zum Werkzeugmacher meisterte er bei der Firma Josef Mellert und den Beruflichen Schulen Bretten, ehe ihn 1989 ein Maschinenbaustudium nach Karlsruhe führte. Der Tätigkeit als Entwicklungsingenieur folgte ein Referendariat an den BSB, wo er nach 10-jähriger Lehrtätigkeit 2011 Fachabteilungsleiter der Gewerbeschule wurde. In seiner Freizeit engagiert sich Foos als Abteilungskommandant der Freiwilligen Feuerwehr Bretten, Abteilung Diedelsheim und im Posaunenchor Diedelsheim. Beim Peter-und Paulfest ist er in der Vokalformation „Scola Cantorum Tribus Brettae“ als Sänger aktiv.